Technische Arbeitsplatzgestaltung

Moderne Arbeitsplatzgestaltung endet nicht mit der Innenarchitektur.

Digitalisierung, Gesundheitsprophylaxe und nicht zuletzt Raumklima und individuelle Bedürfnisse sind bei gesamtheitlicher Betrachtung des Arbeitsplatzes und des Arbeitsumfeldes unumgänglich zu berücksichtigen. Die richtige Arbeitsplatzgestaltung senkt die gesundheitlichen Risiken, reduziert Stress-Faktoren und steigert hierdurch die individuelle Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit. Sie fördert das Arbeitsklima und steigert die Motivation. 

Features wie

  • Beleuchtung (optimale Ausleuchtung des Arbeitsplatzes, Wahl nicht nur der Helligkeit, sondern auch der Lichtfarbe) und Nutzung natürlicher Lichtquellen
  • Verschattung und Blendfreiheit bei Bildschirmarbeitsplätzen
  • Individualisierte Büroflächen bis hin zur Schaffung einzelner Mikroklimazonen
  • Zugfreie und ausreichende Frischluftversorgung und Temperierungskonzepte
  • Digitale Medienversorgung und leistungsfähige sowie flexible Übertragungsnetze
  • Raumaufteilungen und Schallschutz durch Wahl geeigneter Oberflächenmaterialien und -strukturen

sind gleichberechtigt zu berücksichtigen und in Planungsprozessen einzuarbeiten.

Zusammen mit meinen Netzwerkkollegen/innen entwickeln und realisieren wir interkommunikative und interdisziplinäre Raumkonzepte für Büro und Industrie.