Energiemanagement

Energiemanagement beginnt mit der Analyse der Energie-Leckagen und der Einsparpotentiale.

Die effektivste Art Energie zu sparen ist u.A.…

Verluste zu vermeiden:

  • Energie für die permanente Beleuchtung nicht genutzter Flächen und Zonen durch Präsenzmelder reduzieren.
  • Ladetore und Durchfahrtstore bei Lagerzonen unterschiedlicher Temperaturen ohne thermischen Schutz durch geeignete Schottungssysteme. 
  • Keine Wärmerückgewinnungssysteme zur Nutzung anfallender Produktionsabwärme
  • Fehlende Dämmung
  • Überalterte Heizungs- und Lüftungssysteme

Nutzung natürlicher Ressourcen:

  • Natürliche Beleuchtung durch Gestaltung geeigneter Fensterfassaden und Verschattungseinrichtungen
  • Nutzung von Erdwärme, Solarenergie, Holzpellet/Hackschnitzel, Biokompost und Windkraft mit geeigneten Speichermedien zur konstanten Energieversorgung.
  • Nutzung der sog. freien Kühlung über Nacht sowie der freien Lüftung durch geeignete Lüftungssysteme
  • Nutzung möglichst aller Abwärmequellen innerhalb des zu betrachtenden Gebäudes

Bedarfsgerechte Energieerzeugung:

  • Einsatz intelligenter Steuerungssysteme
  • Nutzung Energiespeichersysteme
  • Einsatz verkoppelter dezentralen Energieversorgungszentralen zur Vermeidung hoher Wegekosten, dezentrale Trink-Warmwassererzeugung

Zusammen mit meinen Netzwerkkollegen/innen entwickeln und realisieren wir interkommunikative und interdisziplinäre Versorgungskonzepte für Büro und Industrie.

Wir erstellen Energieeinsparanalysen, beraten in Bezug auf Fördermöglichkeiten (Bafa) und erstellen und begleiten Umsetzungskonzepte.